NET LUNCH 21. Februar 2018

Referat „Krisenkommunikation oder Kommunikationskrise?“

Mittwoch, 21.02.2018 ab 12:30

Villa Bonn, Siesmayerstraße 12, 60323 Frankfurt

Thema:

Täglich zeigen Beispiele auf zum Teil dramatische Weise, wie schnell ein Unternehmen in eine Krise geraten kann. Der damit einhergehende Schaden beschränkt sich nicht nur auf das Firmenimage, sondern hat immer auch wirtschaftliche Folgen. Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner und Banken verlieren wertvolles Vertrauen, das mühsam wiedergewonnen werden muss. Dabei ist das auslösende Ereignis oft nur ein Teil der Krise. Ein entscheidender Faktor liegt im Umgang des Unternehmens mit der Krise. Hat das Management schnell und verantwortungsvoll reagiert? Oder ist das Unternehmen abgetaucht und hat sich Behörden, Presse und öffentlicher Meinung widerstandslos ausgeliefert?

Über die Speaker:

Clemens Hoh ist seit über 20 Jahren PR-Berater für Unternehmen und Produkte aus den unterschiedlichsten Branchen. Er arbeitete bei mehreren PR-Agenturen in Frankfurt und verantwortete als Pressesprecher die DACH-Unternehmenskommunikation von 20th Century Fox. Neben der klassischen Unternehmens- und Produkt-PR ist Clemens Hoh spezialisiert auf Krisenkommunikation. Seit 2014 ist er als selbstständiger PR-Berater tätig und Social Media Referent der IHK.

Dr. Hans-Georg Klose war viele Jahre lang Pressesprecher der Hoechst AG in Frankfurt und Leiter der Europakommunikation der Clariant AG in Basel. Für Clariant war er zugleich verantwortlich für die Krisenkommunikation des Konzerns und schulte Krisenstäbe an den weltweiten Standorten. Seit 2009 arbeitet er selbstständig als Berater für Krisenmanagement und -kommunikation und lehrt sowohl an der Quadriga Hochschule als auch an der Deutschen Presseakademie Depak in Berlin.

Zur Anmeldung