Daniel Gräber und Volker Siefert:
„Wohlfahrt für Parteigenossen – Frankfurts Oberbürgermeister und der AWO-Skandal“

Termin: Dienstag, 17. Dezember 2019, ab 18:30 Uhr

Ort: Grandhotel Hessischer Hof, Friedrich-Ebert-Anlage 40, 60325 Frankfurt am Main

Thema: „Die Arbeiterwohlfahrt Frankfurt finanziert sich überwiegend aus städtischen Zuwendungen. Die politisch Verantwortlichen verzichten seit fast 20 Jahren genauer hinzuschauen, was mit den Geldern geschieht. Verantwortliche der AWO haben das offenbar als Einladung aufgefasst, sich überhöhte Gehälter, überdimensionierte Dienstwagen und andere Vorteile zu verschaffen.“ Reporter Daniel Gräber (ehemals FNP) und Volker Siefert (freier Journalist hr) rekonstruieren den Skandal.

Speaker: Daniel Gräber war von 2017 bis 2019 Lokalreporter der Frankfurter Neuen Presse. Inzwischen arbeitet er als Wirtschaftsredakteur bei den Badischen Neuesten Nachrichten in Karlsruhe. Er hat Politikwissenschaft und Journalistik in Berlin und Leipzig studiert, war anschließend Redakteur einer regionalen Wochenzeitung in Südbaden. Für seine Berichterstattung über eine dubiose Klinikprivatisierung wurde er 2013 mit dem Ralf-Dahrendorf-Preis für Lokaljournalismus ausgezeichnet. 2015 erhielt er den Axel-Springer-Preis für junge Journalisten. In Frankfurt haben, neben seinen Recherchen zur Arbeiterwohlfahrt, vor allem seine Berichte über die linksautonome Szene und deren kommunalpolitische Unterstützung für Aufregung gesorgt.

Volker Siefert hat bis 2002 als Journalist in Bonn und Berlin über Bundespolitik berichtet. Seitdem arbeitet als freier Reporter für den Hessischen Rundfunk, derzeit in einem crossmedialen Team. Er hat in den letzten Jahren intensiv zum Themenfeld religiös und politisch motivierter Extremismus recherchiert. Neugierig geworden durch die Recherchen von Daniel Gräber arbeitet er derzeit intensiv zu mangelnder Transparenz, Bereicherungsstrukturen und Günstlingswirtschaft bei freigemeinnützigen Trägern.

Teilnahmegebühr
Nichtmitglieder: 20,- Euro
Mitglieder & Presse frei!
Der Beitrag kann vorab per PayPal, Kreditkarte oder Überweisung im Anmeldetool entrichtet werden.
KEINE Barzahlung vor Ort möglich. In der Teilnahmegebühr inbegriffen sind Abendessen und Getränke.

Zur Anmeldung