Carsten Knop, Herausgeber F.A.Z.:
Wie die FAZ im gesellschaftlichen Wandel navigiert

Termin: Mittwoch, 11. Mai 2022

Ort: Sofitel an der Alten Oper, Ballsaal, Opernplatz 16, 60313 Frankfurt

Thema:
Das Informationsverhalten der Menschen ändert sich radikal. Viele Quellen stehen jedem jederzeit digital zur Verfügung – wie muss sich eine Medienmarke angesichts dieser Entwicklung positionieren? Was heißt es in dem Zusammenhang, dass es bei einer Zeitung ohne Chefredakteur „die“ F.A.Z. gar nicht gibt – in Social-Media-Kanälen aber doch jedes Stück einzeln, stellvertretend für die ganze Zeitung seziert wird. Wie positioniert sich eine Zeitung zu Themen wie Klima, Verkehr oder Corona, wenn in der Gesellschaft darüber sehr kontrovers diskutiert wird?

Thema:
Carsten Knop wurde 1969 in Dortmund geboren. Ein Praktikum in der Redaktion der „Westfälischen Rundschau“ führte noch vor dem Abitur zur freien Mitarbeit in Lokalredaktionen dieser Zeitung. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster. Im Jahr 1993 folgte das Volontariat im Hause der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. An die journalistische Ausbildung schloss sich 1995 die erste Redakteursstelle an: Für die „Börsen-Zeitung“ stand schnell die Versetzung als Korrespondent nach Düsseldorf fest. Der Ortswechsel machte 1996 die Rückkehr in das Düsseldorfer Büro der F.A.Z. möglich, das schon die Außenstation des Volontariats gewesen war. Nach der Zeit in Düsseldorf Wirtschaftskorrespondent zunächst in New York und dann in San Francisco. Seit 2003 wieder in Frankfurt, viele Jahre Leiter der Unternehmensberichterstattung, später auch für Wirtschaftsnachrichten zuständig. Von Anfang 2018 bis März 2020 Chefredakteur für die digitalen Produkte. Seit April 2020 Herausgeber.

Wichtiger Hinweis:
Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der am Veranstaltungstag gültigen Corona-Regeln statt.

Zur Anmeldung
Datenschutzhinweis: Aufgrund der geltenden Datenschutzgrundverordnung weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Veranstaltung anhand fotografischer bzw. filmischer Aufnahmen dokumentiert wird. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie sich mit einer Zusage mit einer Veröffentlichung im Internet (Homepage, Facebook-Seite des WRM, LinkedIn-Seite des WRM, Instagram-Seite des WRM) von Filmaufnahmen und Fotografien Ihrer Person im Rahmen der WRM nur zum Zweck der Organisation der Veranstaltung gespeichert und dann gelöscht. Diese Einwilligung ist freiwillig. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.