Roland Tichy im Gespräch mit Mario Müller-Dofel
„Zwischen Einheitsbrei und Selbstzerfleischung: Was war, was ist und was wird aus dem politischen Journal.“

Termin: Dienstag, 18. September 2018, 19:30 Uhr

Ort: Hotel Hessischer Hof, Friedrich-Ebert-Anlage 40, 60325 Frankfurt am Main


Roland Tichy ist seit 2014 Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung e. V. Altbundeskanzler Ludwig Erhard hatte die Stiftung 1967 gegründet, um freiheitliche Grundsätze in Politik und Wirtschaft zu fördern und die Soziale Marktwirtschaft in seinem Sinne zu stärken. Ihr heutiger Vorsitzender ist einer der profiliertesten Wirtschaftsjournalisten Deutschlands. So war Roland Tichy von 2007 bis 2014 Chefredakteur des zur Handelsblatt Group gehörenden Magazins WirtschaftsWoche.

Er studierte Volkswirtschaft, Politik und Kommunikationswissenschaften in München und New Orleans und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Nach zwei Jahren im Planungsstab des Bundeskanzleramts wechselte er als Bonner Korrespondent zur WirtschaftsWoche. Nach der Wiedervereinigung wurde Roland Tichy Stellvertreter des Rundfunkbeauftragten der elektronischen Medienlandschaft in den Neuen Bundesländern. Danach arbeitete er wiederum für namhafte deutsche Wirtschaftsmagazine und als Medienberater für große Unternehmen. Für das Handelsblatt leitete er das Berliner Büro. Für seine Kolumne „Tichys Totale“ wurde er 2008 mit dem Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik ausgezeichnet. Heute ist er unter anderem mit dem liberal-konservativen Meinungsportal „Tichys Einblick“ publizistisch tätig.

Mario Müller-Dofel ist Gesprächsstrategie-, Präsentations-, Pitch- und Interviewtrainer für Unternehmen und journalistische Auftraggeber. Zudem ist er als Redenschreiber und Salesstory-Entwickler aktiv. Dafür machte er sich 2012 mit seinem Unternehmen DIALEKTIK for Business® in Frankfurt am Main selbstständig. Davor war er 12 Jahre lang angestellter Wirtschaftsjournalist, unter anderem als stellv. Chefredakteur und Textchef des Wirtschaftsmagazins €uro. Allein für €uro hat er u. a. mehr als 100 Interviews mit DAX-Vorstandschefs, Top-Ökonomen und Spitzenpolitikern geführt. Müller-Dofel ist Absolvent der Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten (Handelsblatt Group).


Teilnahmegebühr:
Nichtmitglieder: 50,- Euro
Mitglieder: 30,- Euro
Young Professionals: 20,- Euro
Der Beitrag kann vorab per PayPal, Kreditkarte oder Überweisung im Anmeldetool entrichtet werden. KEINE Barzahlung vor Ort möglich. In der Teilnahmegebühr inbegriffen sind Abendessen sowie Getränke.

Zur Anmeldung