NetLunch:
Henry Martin, Paul Koch Haushaltswaren GmbH:
Praxisbericht Liefersituation in China

Termin: Dienstag, 8. Februar 2022, von 12:30 bis ca. 14:30 Uhr.

Ort: Villa Bonn, Siesmayerstrasse 12, 60323 Frankfurt am Main (Stadtteil Westend)

Thema:
Der Gang z.B. zum Elektronikhändler ist zurzeit für viele Kunden mit Frust verbunden: Wer mit dem Plan losgezogen ist, etwa eine neue Spülmaschine für die Küche zu kaufen, muss oft mit leerem Kofferraum zurückfahren – und wird gebeten, gegen Mitte des Jahres wiederzukommen. Lieferverzögerungen, heisst es dann.

Auch bei Haushaltswaren, Rasenmähern, Fahrrädern oder Notebooks werden Kunden oft auf unbestimmte Zeit vertröstet. Die weltweiten Lieferketten sind schwer von Corona getroffen – ganz besonders in China. Ein beispielloser Stau von Containern und Schiffen sorgt für Engpässe im internationalen Handel. Im September 2021 kam es zusätzlich aufgrund von Kohleknappheit und der härteren Durchsetzung von Emissionsvorgaben zu umfangreichen Stromrationierungen. Rund die Hälfte aller chinesischen Provinzen war davon betroffen. Hinzu kommen Probleme mit der inländischen Logistik im Riesenreich, es fehlt an Personal und Equipment.

Speaker:
Henry Martin ist Vice President East Asia Operations bei der Paul Koch Haushaltswaren Group. Er ist verantwortlich für die Produktentwicklung und Produktion in China. Zu den Kunden der Paul Koch Gruppe zählen unter anderem REWE, PENNY, XXXLutz-Gruppe, Spar Österreich und viele weitere Handelsunternehmen.

Wichtiger Hinweis:
Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der jeweils gültigen Corona-Regeln statt.

Zur Anmeldung

Datenschutzhinweis: Aufgrund der geltenden Datenschutzgrundverordnung weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Veranstaltung anhand fotografischer bzw. filmischer Aufnahmen dokumentiert wird. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie sich mit einer Zusage mit einer Veröffentlichung im Internet (Homepage, Facebook-Seite des WRM, LinkedIn-Seite des WRM, Instagram-Seite des WRM) von Filmaufnahmen und Fotografien Ihrer Person im Rahmen der WRM nur zum Zweck der Organisation der Veranstaltung gespeichert und dann gelöscht. Diese Einwilligung ist freiwillig. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.